Logo

Baueingabe



Eine Baueingabe wird erstellt, um Ihr Bauvorhaben bewilligungsfähig zu machen. Die erstellten Pläne sollen dem Bauherrn eine genaue Vorstellung seines Bauvorhabens vermitteln. Zudem kann auf dieser Grundlage eine genaue Kostenermittlung erhoben werden.

Offene Punkte, die gegebenenfalls eine Projektrealisierung verhindern könnten, werden vor der Baueingabe geklärt. Bestehen viele Unklarheiten, kann ein Vorgesuch eingereicht werden. Je nach Kanton und Objekt dauern Baubewiligungsverfahren in der Regel zwischen zwei bis vier Monate. Sie sollten sich zu diesem Zeitpunkt entschieden haben, mit welchem Melksystem Sie in Zukunft melken wollen.

Eine Baueingabe umfasst in der Regel:

  • Situationsplan 1:1000
  • Pläne mit Grundriss-, Schnitt und Fassadenpläne 1:100
  • Lagerkapazität für Jauche und Mist 
  • Baueingabeformulare der Gemeinde und des Kantons

Eventuell:

  • Übersichtsplan 1:10000 
  • Hofentwässerungsplan 1:500 
  • Mindestabstandsberechnung 
  • Umgebungsplan 1:200 
  • Höhenlinienplan
     

Voraussetzung 

  • Vorprojekt mit Kostenschätzung
  • Bauentscheid
  • Finanzierung